Allgemein

DevDay 2019

Am 21. Mai 2019 fand der DevDay statt – und feierte damit sein 5-Jähriges Jubiläum. Zahlreiche Teilnehmer, Speaker und Sponsoren hatten sich in der Dresdner Börse eingefunden, um gemeinsam interessanten Vorträgen zum Thema Softwareentwicklung zu lauschen und sich miteinander auszutauschen. Die Teilnahme war wie immer für alle kostenlos. Ziel des DevDay ist vor allem der Wissensaustausch sowie die Vernetzung über die Grenzen von Unternehmen und Dresden hinaus.

Schließen

Eingeläutet wurde die Konferenz am Morgen mit diversen Workshops für Entwickler. Im Anschluss gab es extra für die Workshop-Teilnehmer ein Mittagessen, während nach und nach schon die restlichen Besucher des DevDays eintrafen. Um 13 Uhr erfolgte die Begrüßung aller Teilnehmer durch die Software Engineering Community, kurz SECO.

Schließen

Den Rest des Tages fanden zahlreiche interessante Sessions statt, die ein breites Spektrum an IT-Themen abdeckten, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war. Es wurden beispielsweise Vorträge über Modularisierung, Automatisierung und Softwarearchitektur sowie Web Development geboten.

Ein besonderes Highlight war der Vortrag von Steve Lohr von der Deutsche Post AG. Er stellte den aktuellen Stand von Continuous Delivery vor, der gemeinsam mit Kollegen der Digitalen Zuverlässigkeit erarbeitet wurde. Auch einige Kollegen der T-Systems Multimedia Solutions GmbH haben beim DevDay ihre Themen vorgestellt: Lucas Fiedler präsentierte das DevOps-Dashboard und Martin Schurz hielt einen Vortrag zum Thema Automatisierung (“Manual Work is a Bug”).
Eine Auswahl diesjähriger Vorträge und die aus vorherigen Jahren sind auf dem Youtube-Channel der SECO einsehbar.
  

Martin Schurz zum DevDay:
“Nach der anregenden und sehr technischen Keynote, war “Hallo ” <> “Elixir” die perfekte Überleitung für mich. Wo vorher ein großes Interesse und viele viele Fragezeichen bei bestanden, wurde nun auf einfache Weise Wissen nachgefüllt. Dieser Vortrag ist eine definitive Empfehlung für interessierte und Einsteiger in die funktionale Programmierung.
Ein weiteres Highlight war für mich „Kommunikation ist wichtig, scheiße wichtig und andere Learnings vom Codestammtisch“ in dem Nathan mit einem frischen Vortragsstil ohne viel Tamtam auf Kommunikationsprobleme im Projekt eingegangen ist. Als griffige und zutreffende Zusammenfassung ist mir in Erinnerung geblieben: “Kommunikation ist wie Minesweeper, wenn man nicht aufpasst machts „Bumm“, und wenn man aufpasst, machts auch „Bumm““

Alles in allem war es ein rundum gelungener Tag, mit vielen netten Begegnungen und einer tollen Atmosphäre. Wir freuen uns darauf, beim DevDay 2020 erneut zahlreiche Besucher begrüßen zu können. Weitere Infos zum genauen Ablauf sowie zum Event allgemein gibts auf der Homepage.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.