DevOps

DevOps – wo stehen wir heute?

Zum Jahresende 2015 sei ein Blick darauf gestattet, wo wir heute mit DevOps stehen. Von Analysten wird der Begriff gerne als eines der Buzz-Words in ihren Artikeln genutzt. Ob da mehr dahinter steckt lässt sich sicher besser damit feststellen, wer sich in seiner konkreten Arbeit damit beschäftigt und dazu berichtet.

Wir starten zur Orientierung mit einer Studie der PAC vom 23.11.2015 mit dem Titel „DevOps – Reality-Check in deutschen Unternehmen“. Sie liefert ein paar interessante Aussagen:

  • Als Hindernisse bei der Einführung von DevOps werden 69 % Knowhow- und 67 % Zeit-Mangel angegeben.
  • In den Unternehmen ist das Thema noch am Anfang – 41 %, die es zumindest zu Piloten oder einzelnen Nutzungen geschafft haben, stehen 60 % gegenüber, die bestenfalls dazu diskutieren. Wie PAC hier zu 101 % kommt, kann ich nicht nachvollziehen 🙂
  • Etwas Spaß bereitet auch die Erkenntnis, dass zwar 83 % sagen DevOps führt zu „Hand in Hand arbeiten“ aber nur 78 % glauben damit wird die Effizienz zwischen Dev und Ops erhöht.

Ein Studie der TSN vom Juni 2015 veröffentlicht heise unter dem Titel “DevOps kein Fremdwort mehr in deutschen Unternehmen“. Dort wird ein deutlich optimistischeres Bild gezeichnet:

  • Rund 97 % der deutschen DevOps-Experten haben entsprechende Konzepte oder Praktiken in ihrem Unternehmen eingeführt oder planen das.
  • 46 % der Teilnehmer und 27 % derer, die mit dem Konzept vertraut sind, sehen in DevOps eine Veränderung der Kultur, bei der Entwickler und Betrieb enger zusammenarbeiten.
  • Die Hindernisse werden in der Bereitschaft zur Veränderungen und mangelnde Fähigkeiten mit jeweils 35 % sowie unzureichende Tools und Infrastruktur (29 %) gesehen.

Für die Praxis werfe ich einen Blick auf die „Java User Group Saxony“ mit ihren Veranstaltungen. Den Reigen meiner Betrachtung eröffne ich mit dem 4. November 2014. Mit Bernd Fischer (MindApproach) hat unser Kollege Nico Müller (T-Systems Multimedia Solutions) den Vortrag „DevOps – Continuous Delivery mit Jenkins und Docker“ gehalten. Das war keine Eintagesfliege. Felix Braun (Acrolinx GmbH) schlägt am 19. März 2015 in seinem Vortrag „Focus on your Features – Dropwizard kümmert sich um den REST“ auch den Bogen zu DevOps. Weitere Referenten wie Oliver Fischer (E-Post Development GmbH) und Sebastian Oerding (Robotron Datenbank-Software GmbH) bekunden in ihrer Vita den Bezug zu DevOps.

Die iX beschäftigt sich in ihrer November-2015-Ausgabe mit DevOps. Mit dem Titel „Gut verzahnt“ geht sie davon aus, dass DevOps Systemverwalter und Softwareentwickler zusammen führt. Der Blick geht über geeigneten Werkzeugen hinaus und zeigt wie vor allem durch gegenseitiges Vertrauen und geteilte Verantwortung die Idee realisiert wird.

Einen Rundumblick lieferte auch die DevOps-Conference vom 23. bis 25. November 2015 in München. In der Mediathek findet sich eine Vielzahl von Beiträgen, die zeigen wie weit die Praxis heute ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.